Menu
05.09.2017

Aus dem Silicon Valley ins Planetarium Stuttgart – die besten Moonshots im Bereich digitale Transformation

Der 2b AHEAD Enabling Transformation Kongress diskutiert, wie Mitarbeiter hands-on den Wandel im Unternehmen vorantreiben können.

 

 

Leipzig, 05.September 2017. Am 21. November 2017 öffnet das Carl-Zeiss-Planetarium erstmals seine Türen, um dem Enabling Transformation Kongress das entsprechende „Griff nach den Sternen“-Gefühl zu verleihen. Referenten aus den Bereichen Personal, Sport, Führung, Technologie uvm. berichten über erfolgreiche Transformationsprozesse in ihren Organisationen. Branchenspezifika werden somit von vornherein aufgrund der verschiedenen Hintergründe der Speaker für die Teilnehmer sichtbar sein bzw. in den Mittelpunkt gestellt. Bereits am Vorabend des ausgesprochen praxisorientierten Kongresses treffen die Akteure in ungezwungener Atmosphäre im Wilhelmspalais des Stuttgarter Stadtmuseums aufeinander. Sowohl Referenten, Vertreter der Hauptsponsoren Deutsche Bahn und Ernst & Young, sowie unsere Kooperationspartner der Stadt Stuttgart und des Planetariums in Stuttgart, als auch Visionäre und Forscher aus dem 2b AHEAD Think Tank freuen sich, einige der Teilnehmer bereits am Abend kennenzulernen.

 

 

Dass die Herausforderungen der Transformation in wahrlich allen Branchen zu bewältigen und Vorreiter hier mit gutem Beispiel vorangegangen sind, sollen die Erfolgsgeschichten der im Anschluss vorgestellten Speaker des Kongresses verdeutlichen:

 

 

Eigene Prozesse und Visionen mit der Welt teilen, um sie ein Stück besser zu machen.

 

Lobbyist, Märchenerzähler und Kummerkasten? Eine Zusammenfassung an Attributen, die auf den CEO der TELE Haase Steuergeräte GmbH zutreffen. Und doch würde sich Markus Stelzmann selbst nie als CEO beschreiben. Der ausgebildete Werkzeugmacher, Lehramtsstudent, Organisationsentwickler und Weblösungsarchitekt der ersten Stunde möchte das Technologieunternehmen TELE nicht nur in seinem Kerngeschäft im Bereich Steuerung und Überwachung einsetzen, sondern ebenso zur Förderung von Start-ups etablieren. Diverse Technologien seiner Smart Factory fanden bereits Anwendung: bei Urban Farming für einen Küchenschrank oder in der Entwicklung eines ultraleichten e-Bikes. TELE selbst beschreibt sich trotz 50-jähriger Firmengeschichte als neugierige Kinder – passend dazu haben sie stets einen frechen Spruch auf den Lippen. Markus Stelzmann verweigert Machtinseln und möchte, dass jede Idee jedes Mitarbeiters gehört und sinnvoll gefördert wird. Getreu dem Motto: „zusammen die Welt ein Stück besser machen“ funktioniert auch TELE. Um die Technologie der Zukunft zu bauen, muss sich TELE stets neu erfinden und verzichtet auf klassisches Hierarchiedenken, setzt dagegen auf eigenverantwortliches Handeln über Grenzen hinweg. Das Unternehmen agiert ohne Manager, glänzt dafür mit Nachhaltigkeit und Spaß. Wie nun machen TELE und Markus Stelzmann den feinen Unterschied gegenüber der übrigen Unternehmenswelt? Über die dafür notwendige Demokratie, sowie Innovationen und Nachhaltigkeit wird Stelzmann am 21. November in Stuttgart referieren.

 

 

Fußball und Digitalisierung? Wie FIFA zum Trendsetter des eSports werden kann.

 

In der vom Volksmund gemunkelten Stadt der Zukunft findet der Traditionsverein VfL Wolfsburg seine Heimat. Doch nicht nur der Fußballclub, auch deren Unternehmensentwickler Felix Welling lässt sich hier nieder. Felix Welling treibt es direkt nach Abschluss eines Studiums der Betriebswirtschaftslehre zum VfL Wolfsburg, wo er u.a. Brandmanagement betreibt. Seit Mai 2014 kamen weitere Tätigkeitsbereiche hinzu. Nun ist er zusätzlich für die Internationalisierung, digitale Strategien und Business Development verantwortlich. Sport und Wirtschaft miteinander zu kombinieren, scheint für ihn eine Berufung zu sein. Aus diesem Grund möchte er den langfristigen Erhalt des VfL Wolfsburg vorantreiben, indem er sich bspw. auch für die Etablierung von FIFA als eine Disziplin im eSport einsetzt. Für Welling ist es dabei unabdingbar, dass ein Zuschauermodus in das Spiel integriert wird. Damit sollen neben den aktiv gegeneinander antretenden Spielern auch die Zuschauer die Möglichkeit erhalten, das Spiel auf ihrer privaten Konsole zu verfolgen. Für den VfL ist das ein Schritt in Richtung Digitalisierung, für den traditionellen Fußball gar ein revolutionärer Schritt. Über diese zukunftsweisenden Maßnahmen referiert der Unternehmensentwickler in einem Panel des Enabling Transformation Kongresses am 21. November.

 

 

Mut haben, das Smartphone abzuschalten.

 

Als promovierte Juristin und Vordenkerin in Sachen Flexibilisierung der Arbeit möchte Dr. Elke Frank vor allem eines: die Innovationskraft der Mitarbeiter stärken. Als Leiterin der Personalentwicklung der Deutschen Telekom AG versucht sie fernab des klassischen, veralteten Weges, nicht die Anwesenheit der Mitarbeiter als Nonplusultra anzusehen, sondern den Mitarbeitern Vertrauen entgegenzubringen, sodass sie statt zeit-, ergebnisorientiert arbeiten. Seit 2015 leitet sie diesen Bereich und stellt klar, dass auch die Führungsebene Einsatz zeigen muss, damit die Bedürfnisse der Mitarbeiter erkannt werden und darauf eingegangen werden kann. Warum die Deutsche Telekom gerade sie auswählte, liegt auf der Hand: Als Mitglied der Geschäftsführung bei Microsoft Deutschland, in Leitungspositionen bei der Daimler AG und Carl Zeiss Vision bringt sie internationale Erfahrungen zum Vorantreiben des Personalwesens mit. Sie interessiert sich weniger für Geradlinigkeit in Lebensläufen; vielmehr sind es besondere Ecken und Kanten, die eine Person interessant und bereichernd machen. Ihr Engagement und Denken pusht den Perspektivenwechsel der Branche. Denn eins ist für Dr. Elke Frank sicher: Mitarbeiter arbeiten effizienter, wenn sie frei über Ort und Arbeitszeit entscheiden können. Digitalisierung, Flexibilisierung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind ihre Lösungsansätze für effiziente Arbeitsmodelle.

 

 

Weitere Speaker, die der 2b AHEAD ThinkTank für den Enabling Transformation Kongress gewinnen konnte, sind:

  • Der Flughafen als Drehscheibe der Zukunft: Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Köln/Bonn GmbH (D)
  • Market Leadership through Innovation: Jèrôme Nadel, Senior Vice President and Chief Marketing Officer Rambus (US)
  • Das IT Mindset für die digitale Transformation: Simone Hessel, Vice President Digital Transformation GE Digital Europe (DE)
  • Wie künstliche Intelligenz die digitale Transformation treibt: Dr. Stefan Wess, CEO Empolis (DE)
  • Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart: Dr. Birgit Schneider-Bönninger,Direktorin Digitale Innovationen in der Kulturwirtschaft (DE)
  • The Choice of HR: Innovate or disappear: Georg Lange, Global BPL HR and Organizational Management Syngenta Crop Protection AG (CH)

 

Um den Überblick über das vollständige Programm zu erhalten, klicken Sie bitte hier: Kongressflyer

 

Ausgewählte Referenten stehen Ihnen für ein Interview bereit.

 

 

Akkreditierung

Für Kongressgäste ist die Teilnahme nur auf persönliche Einladung möglich. Für Journalisten wird ein Kontingent von 20 kostenlosen Plätzen zur Berichterstattung freigehalten. Wenn Sie Interesse an einer Berichterstattung vor Ort haben, akkreditieren Sie sich bitte rechtzeitig über das beigefügte Presseformular. Oder unter: http://change.zukunft.business/akkreditierung/

 

Hintergrund

Im vergangenen Herbst hat der 2b AHEAD ThinkTank erstmals ein neues Kongressformat zur digitalen Transformation aufgelegt. Bereits seit 2002 lädt Sven Gábor Jánszky, Zukunftsforscher und Chairman des ThinkTanks, jährlich hunderte CEOs, Innovations-Chefs und Markenstrategen aus den verschiedensten Branchen der internationalen Wirtschaft zu diversen Kongressformaten des ThinkTanks ein. Sie treffen auf Konzernchefs, Innovationsexperten, Start-up-Unternehmer, Trendforscher, Science-Fiction-Autoren und Vordenker aus den Bereichen der Politik, Kirche und Musik. Gemeinsam mit den Trendforschern entwickeln die Teilnehmer das wichtigste Handwerkszeug für eine erfolgreiche digitale Transformation. Auch in diesem Jahr erwartet Sie ein Event voller Inspiration, Innovation und Wandel in einem einzigartigen Netzwerk.

 

Pressekontakt

Janine Weise

+49 (0) 341-124796 -10

janine.weise@2bahead.com

2b AHEAD ThinkTank GmbH

Spinnereistraße 7 | Halle 20

04179 Leipzig

www.zukunft.business

 

 

 

 

Nach oben

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK