Menu
15.05.2017

Unternehmen sehen sich mangelhaft auf KI vorbereitet

Trendindex 2017.1

Download

Wir haben die Materialien für Sie zum Download bereitgestellt. Bitte tragen Sie zunächst die entsprechenden Informationen in die Datenfelder ein. Es ist wichtig, dass das Formular komplett ausgefüllt wird. Mit einem Klick auf das Feld "Download" können Sie das Material direkt herunterladen. Wir garantieren Ihnen, Ihre Daten nur für interne Zwecke zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben.

Trendklima in deutschen Unternehmen ist weiterhin sehr positiv

 

* Wichtigster neuer Trend: Mitarbeiterzufriedenheit zentral im Fokus der Unternehmen

* Integration von Kunden in Innovationsprozesse bleibt gleichauf ebenso wichtig

* Kritisches Selbstbild: Unternehmen gehen wichtige Hemmnisse zur Implementierung von künstlicher Intelligenz (KI) in ihr Geschäftsmodell nicht an

 

Die Stimmung deutschsprachiger Unternehmen gegenüber Trends und Innovationen entwickelt im ersten Halbjahr 2017 weiter positiv. Der Index steigt auf 148 Indexpunkte: Ausdruck einer positiven Entwicklung der Innovationsbudgets und der Mitarbeiterzahlen im Innovationsmanagement. Der TrendIndex basiert auf der Befragung eines Panels mit 256 Innovationsexperten der deutschsprachigen Wirtschaft. Ein Indexwert von 100 entspricht konstanten Innovationsbudgets und Teamgrößen.Die Befragung fand im März online statt.

 

Der Schwerpunkt der Befragung liegt in diesem Halbjahr auf dem Thema Think Quantum - The Prediction of Everything. In naher Zukunft werden Quantenrechner weitaus höhere Rechenleistung aufweisen als bisherige Computer und die Geschäftsmodelle der Unternehmen weltweit tiefgreifend verändern. Prognosen auf der Grundlage künstlicher Intelligenzen (KI) werden schneller und zuverlässiger zur Verfügung stehen - für Unternehmen wie für Kunden. Dabei wandeln sich in der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine die Rollen der Beteiligten.

 

Der TrendIndex zeigt: Unternehmen bleiben bei der Vorbereitung auf künstliche Intelligenz hinter ihrem eigenen Erkenntnisstand zurück. Die Experten haben vier Hemmnisse identifiziert, welche die Implementierung von KI in ihr Geschäftsmodell hauptsächlich behindern. Technische und fachliche Hemmnisse werden vielfach mit traditionellen Methoden bearbeitet. Das fehlende Verständnis seitens der Mitarbeiter (61%) wird nach Einschätzung der Unternehmen vielfach unzureichend bearbeitet. Die Mehrheit der Befragten ist sich einig: Der Mensch muss digitaler werden. Es reicht nicht aus, wenn Systeme künstlicher Intelligenz menschlicher werden. Um eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Mensch und Maschine am Arbeitsplatz zu gewährleisten, muss der Mensch auf die Maschine zugehen und bereit sein mit ihr auf Augenhöhe zu arbeiten. Dafür muss Führung neu definiert werden. Menschen werden zum Gestalter, Maschinen zum Entscheider. Erst als Team auf Augenhöhe sind Mensch und Maschine unschlagbar.

 

Erfahren Sie im TrendIndex 2017.1 wie Unternehmen ihre Vorbereitung auf die Ära der künstlichen Intelligenz einschätzen. Informieren Sie sich über aktuelle Trends und daraus resultierende Handlungsoptionen für Ihr Unternehmen aus branchenübergreifender und -spezifischer Sicht. Behalten Sie Handlungsnotwendigkeiten im Blick, welche aufgrund der neuen Geschwindigkeit im Zuge der Digitalisierung entstehen.

 

Werden Sie zukunftssicher in der digitalen Welt!

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK