Menu
25.04.2018

Wie viel Mensch verträgt die Zukunft? – Speakerliste des 17. 2b AHEAD Zukunftskongress veröffentlicht

 

Normalerweise versuchen wir Zukunftsforscher im 2b AHEAD ThinkTank recht zurückhaltend mit Eigenlob zu sein. Uns prägt vielmehr die Demut vor der manchmal übergroßen Aufgabe, positive, lebenswerte und menschliche Zukunftsbilder in den Unternehmen und der Gesellschaft zu schaffen. Doch erlauben Sie mir heute bitte, meine Kollegen überschwänglich zu loben. Die Speakerliste des kommenden 17. 2b AHEAD Zukunftskongress 2018, die wir soeben veröffentlicht haben, ist absolut außergewöhnlich.

 

 

Ich selbst bin in diesen Wochen mit meinen Keynotes landauf-landab auf den verschiedensten Konferenzen unterwegs. Überall versuchen immer die gleichen Speaker ihr Bestes, um die Überfülle von Zukünften, Utopien und Apokalypsen einzuordnen. Ehrlich gesagt habe ich dabei sehr oft das Gefühl, dass die Prognosen dabei vielleicht bis ins Jahr 2020 reichen. Aber keinesfalls bis 2025 und schon gar nicht bis 2030. Dies wird beim 2b AHEAD Zukunftskongress am 19./20. Juni in Wolfsburg definitiv anders sein: Meine Kollegen haben die ambitionierteste Speakerliste auf die Beine gestellt, die mir in den letzten Monaten zu Augen gekommen ist. Nicht Funktionäre prägen des Programm und auch nicht die üblichen C-Level-Lautsprecher. Vielmehr sind es jene internationale Forscher und Technologieentwickler, deren Pläne und Strategien tatsächlich darauf zielen, die Welt der kommenden zehn Jahre zu bauen.

 

Unter den 300 Teilnehmern werden wieder Vorstandsvorsitzende und CEOs genauso wie Innovations-Chefs, Marketingleiter und ambitionierte Gründer sein. Sie debattieren mit den innovativen Köpfen der deutschen Wirtschaft, mit Extrem-Lead-Usern aber auch Philosophen und Politikern. Im Programm sind Thought Leader aus den USA, Europa und Asien sowie bereits angemeldete Teilnehmer vieler Unternehmen wie: AMAG, AOK, Audi, AXA, Barclay, Bertelsmann, Bosch, Datev, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, DEG, DEVK, ERGO, EVN, Genesys, Hornbach, HUK-COBURG, innogy, Kantar, KFW, MediaSaturn, Novartis, Nürnberger Versicherung, Dr. Oetker, PWC, Schaeffler, Signal Iduna, Südzucker, TNS infratest, toom, Trumpf, T-Systems, Volkswagen, Warner Bros., Zurich Group und viele andere mehr.

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier: Onlineanmeldung

 

 

Hier sind einige der zugesagten Speaker:

 

Dr. Simon Kos (USA) ist Chief Medical Officer von Microsoft. Er ist der Stratege hinter dem Plan des IT-Giganten, unsere Vorstellung vom menschlichen Körper und seiner Gesundheit zu revolutionieren.

 

Eva Kaili (GRE) ist Mitglied des Europäischen Parlaments und Chair des European Parliament's Science and Technology Options Assessment Body. Sie beschreibt, wie die Blockchain die EU-Administration skyrocken wird.

 

Dominik Schiener (D) ist Gründer der IOTA Kryptowährung, die für Transaktionen in der Bot-Economy zwischen Maschinen geschaffen wurde. Er beschreibt, wie in der „Connected City” der Zukunft künstliche Intelligenzen ihre eigene Parallel-Ökonomie errichten werden.

 

Susanne Tarkowski Tempelhof (D) ist Gründerin von Bitnation und beschreibt, wie die Blockchain unsere Vorstellung von Nationalstaaten auflösen könnte.

 

Zoltan Istvan (USA) ist Präsidentschaftskandidat der Transhumanist Party bei den US-Präsidentschaftswahlen. Er prognostiziert, dass wir Menschen mit der Technologie verschmelzen müssen, um nicht von künstlichen Intelligenzen überrannt zu werden.

 

Yuval Mor (ISR) hebt als CEO von Beyond Verbal den Onlinevertrieb auf das nächste Level. Er beschreibt, wie Ihre Website in Echtzeit die Emotionen der Kunden erkennt und damit Ihren Umsatz steigert.

 

Raimund Bau (D) glaubt als CEO von SO1, dass Produktmarken im Jahr 2028 keine Rolle mehr spielen. Nicht mehr die emotionale Aufladung durch qualitative Werbung wird der entscheidende Verkaufsfaktor sein, sondern das Ökosystem eines Produktes.

 

Oliver von Ameln (D) ist CEO von adesso insurance solutions. Er behauptet, dass in zehn Jahren alle Unternehmen nur noch durch intelligente Bots mit ihren Kunden sprechen werden.

 

Shruti Malani Krishnan (Indien/UK) ist Gründerin von Powrofyou. Sie gibt jedermann die Herrschaft über sein Daten zurück und bietet die Plattform, auf der die User bestimmen, wer welche ihrer Daten nutzen darf. Jeder Nutzer verdient mit seinen Daten Geld.

 

Sheena Urwin (UK) von der britischen Polizei beschreibt, wie unsere Gesellschaft funktioniert, wenn Polizisten künftig zumeist auf Basis der Vorhersagen künstlicher Intelligenzen agieren.

 

Michihito Matsuda (Japan) hat in der japanischen Stadt Tama die erste künstliche Intelligenz zu einer realen Bürgermeister-Wahl antreten lassen. Er behauptet, im Jahr 2050 werden alle Politiker durch künstliche Intelligenzen ersetzt sein. Und sie werden bessere Entscheidungen treffen.

Julian Ranger (UK) will als CEO von digi.me das Internet an die Menschen zurückgeben. Er attackiert die Big 5 der Internetindustrie mit einem revolutionären „Privacy by Design“-Ansatz.

 

Tobias Danzer (D), CEO von Nox Robots, beschreibt im Dialog mit seinem Pepper-Roboter die gemeinsame Zukunft von Mensch und Roboter, wenn Menschen zur zweitintelligentesten Spezies geworden sind.

 

Dr. Nathan Treff (USA). Der Chief Scientific Officer von Genomic Prediction glaubt, dass wir im Jahr 2028 unsere Embryos genauso sorgfältig auswählen wie unsere Lebenspartner.

 

Ira Pastor (USA) ist Chief Global Officer der World Academy of Medical Sciences und will schon 2018 hirntote Menschen mit Stammzell-Injektionen wiederbeleben. Er erläutert, warum der Hirntod schon vor den Krebserkrankungen besiegt werden wird.

 

Dr. Patrick Kramer (D) ist deutscher Biohacker. Im Eröffnungspanel implantiert er den Interessierten ihren eigenen Körperchip und begründet seine Prognose, dass unsere Hirne in kollektiven Clouds verbunden werden, die die Sprache überflüssig machen.


André Choulika (Libanon/FRA)
ist Genforscher und CEO von Cellectis. Er beschreibt, wie wir künftig die Bugs in unserer DNA reparieren können.


Rick Ifland (USA),
CEO von Omega Ophthalmics, verspricht uns ein Upgrade für unsere Augen. Mit seinen Implantaten sehen Sie nicht nur Dinge, die Menschen bislang nicht sehen konnten. Sondern Sie haben zudem die Information-Layer aus der virtuellen Welt direkt im Auge.

Die vollständige Speakerliste finden Sie hier: Referentenliste

Das jederzeit aktuelle Programm auf der Website finden Sie hier: Programm

Das Programm zum Ausdrucken finden Sie hier: Programm zum Ausdrucken

 

 

Technologie-Roadmaps bis 2028

Der 17. Zukunftskongress präsentiert Ihnen die echten Technologie-Roadmaps der wichtigsten Branchen. Jene, die noch nicht in Zeitungen stehen und auf anderen Konferenzen hoch und runter präsentiert werden. Seien Sie mutig und stellen Sie sich den großen Fragen der Zukunft! Kommen Sie mit uns in einem echten THINK-Tank zusammen! Entwickeln Sie gemeinsam mit uns die Strategien der Zukunft. Tauchen Sie ein in die neuen Lebens- und Arbeitswelten und entwickeln Sie mit uns die Rolle des Menschen in der technologischen Entwicklung. Der Zukunftskongress wird Ihnen ein neues Verständnis der Welt von morgen eröffnen. Machen Sie sich gefasst auf zwei Tage mit exzellenten Fragen der Zukunft, über die Sie vermutlich bisher noch nie nachgedacht haben. 

 

Wenn Sie Ihre persönliche Einladung nutzen möchten, melden Sie sich bitte jetzt für einen der limitierten 300 Plätze an! Wir empfehlen dringend auch die Hotelbuchung bereits jetzt vorzunehmen, da Wolfsburg an den Veranstaltungstagen komplett ausgebucht sein wird. Aktuell stehen ThinkTank-Tickets zu 1.890,00 Euro, Komplett-Tickets zu 2.375,00 Euro (inkl. Übernachtung im 5-Sterne-Hotel) und VIP-Tickets zu 3.250,00 Euro (inkl. Hotel, Shuttle und Personal Networking Assistance) zur Verfügung. Nicht in Anspruch genommene Plätze werden weitervergeben.  

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier: Onlineanmeldung

 

Ich grüße Sie sehr herzlich und freue mich auf unser Treffen beim Zukunftskongress.

 

 

Sven Gábor Jánszky

Founder, Chairman, 2b AHEAD ThinkTank

Co-Founder, 2b AHEAD Ventures

Co-Founder, President, RULEBREAKER Society

Nach oben