Menu
15.03.2018

Google blockt Bitcoin Ads

Facebook hat im Januar vorgelegt, Google zieht nun nach: Der Suchmaschinen-Gigant passt seine Richtlinien für Werbung an. Anzeigen für Kryptowährungen, Tauschbörsen und Wallets werden nicht mehr gestattet.

 

Begründung: Bitcoin, Ethereum & Co. stellen ein zu großes Risiko für Nutzer dar, weil viele Anzeigen Links mit Malware enthielten. Zudem würden Rechner von Nutzern gehackt und zum Mining missbraucht. 

 

Auch die Politik greift das Thema auf. EZB und verschiedene europäische Länder diskutieren die Risiken von Kryptowährungen und debattieren über Einschränkungen oder ein Verbot des Handels mit Kryptowährungen. 

Die Kurse sinken aktuell, Bitcoin verliert.

 

Was kommt also nach der Kryptowährung?

Lesen Sie dazu unsere Trendanalyse "Der Angriff der BitCoin-Nachfolger".

Nach oben