Menu

11. "Datenschutz wird ersetzt durch Privacy-by-design" prognostiziert im Jahr 2014

Prognose-Aussage: In Zukunft gibt es nicht mehr nur eine wahre Datenschutz-Norm. Stattdessen werden die Geschäftsmodelle der Zukunft geprägt sein von einem Grundkonsens, dass wir Bürger unsere Daten freigeben wollen, aber dennoch die Souveränität über die Daten behalten wollen. Wir wollen die Verheißungen der neuen Technologiewelt nutzen, ohne die Kontrolle und Selbstbestimmung zu verlieren. Das Level von Privatsphäre, das wir Bürger dabei gewahrt sehen möchten, ist individuell unterschiedlich. Für die Unternehmen bedeutet das ein Umdenken. Es geht künftig nicht mehr darum, Standardprodukte und Services herzustellen und dann darüber nachzudenken, wie man auf die Produkte ein bestimmtes Level an Datenschutz darüber stülpen kann. Vielmehr geht es künftig darum, Produkte bereits bei ihrer Konzeption auf die verschiedenen Anforderungen von Privatsphäre auszulegen. Produkte werden daher in bis zu sechs Privacy-Levels konzipiert, produziert und genutzt.

Heutiger Umsetzungsstand: Obgleich das Thema immer wichtiger wird, steht die Erkenntnis dieses Trends erst im Anfangsstadium. Sie benötigt noch etliche Jahre, um sich in den Strategien der Unternehmen niederzuschlagen.

Quelle: Trendanalyse: Was kommt nach den Datenskandalen? The New Privacy by Design!