Menu

2007: "TV wird individuell, etablierte Sender verlieren"

Prognose-Aussage: Die Zukunft des Fernsehens wird in den kommenden 10 Jahren zunächst geprägt von on-demand-Angeboten. Damit werden die bisherigen linearen Programme aufgebrochen. Neue Anbieter werden auf den Markt drängen. Danach werden diese Einzelinhalte wieder relinearisiert. Dann bewegen wir uns mit intelligenten Fernsehassistenten durch das Fernsehen und haben YouTube auf der Fernbedienung.

Heutiger Umsetzungsstand: Die tatsächliche Entwicklung folgt sehr exakt der prognostizierten Richtung und vollzieht sich nur geringfügig langsamer als prognostiziert. Zuerst entstanden on-demand-Angebote, die zum Angriff auf die etablierten TV-Sender starteten: Netflix, Hulu, Amazon usw. YouTube ist schon heute an exponierter Stelle in den modernen Geräten, entweder als YouTube-Taste auf der Fernbedienung oder als App auf der ersten Oberfläche. In den kommenden Jahren wird nun die beschriebene Relinearisierung einsetzen.

Quelle: Trendanalyse: Web